News 2005
(In Anlehnung an die Numerierung der Gebiete im Kletterführer. Zustiegsbeschriebe sind ebenso im Führer zu finden.)


14 C. Zerfreilahorn; SE-Wand der nördlichen Spitze (15.09.05)
Neutour "Braveheart". 9 SL, 7+, 1pa, (7+ obl.). Extrem abwechslungsreiche und vielseitige alpine Sportkletterei von Fritz Humm und Michael Illien. Trotz der soliden Absicherung mit Bolts muss immer wieder auch in schweren Passagen selbst abgesichert werden. Fast das gesamte vertikale Bewegungsrepertoire muss ausgegraben werden, damit man in dieser Tour an Höhe gewinnt. Von der Vielfalt her wohl etwas vom Besten am "Hora" und im ganzen Valsertal! Mehr Infos auf Foto und Topo.


14 C. Zerfreilahorn; SE-Wand der nördlichen Spitze (06.09.05)
Neutour "con todo guerrero". 8 SL bis 7+. Abenteuerliche clean-climbing-Route von Martin Ruggli und Lukas Dürr. Start ist unmittelbar links der "Nanouk". An jedem Stand steckt ein Bohrhaken, der gut zusätzlich mit mobilen Geräten verstärkt werden kann. Die Route ist nicht zum Abseilen eingerichtet (gut über "Nanouk" möglich). Die Erstbegeher wünschen, den Zustand der Route zu belassen und auf keinen Fall nachzurüsten. 2 komplette Sätze Friends und ein Satz Keile erforderlich! Mehr Infos auf Topo.


1. Chollerli (21.08.05)
Der Jagd-Schiessstand ist doch ab und zu in Betrieb - und die Klettersektoren B und C sind dann von den Schiess-Aktivitäten betroffen. Die Schiesszeiten sind regelmässig von anfangs August bis zum Jagdbeginn am 09. September jeweils am Mittwoch- und Freitag-Abend ab 18.30 Uhr und am Samstag-Vormittag 10.00-12.00 Uhr. Es kann vorkommen, dass auch schon im Juni und Juli ab und zu geschossen wird, dann aber auch nur an obgenannten Tagen und Zeiten. Der Schiessstand ist dann immer besetzt und eine Schiessfahne ist aufgezogen. - So sollte weiterhin ein friedliches nebeneinander von Schützen und Kletterern möglich sein.


5. Rotenberg-Tunnel (22.07.05)
Drei Hinweise, die im Führer vergessen gegangen sind:

1. Das Gebiet ist regensicher! Auch wenn es tüchtig schifft, bleibt man hier trocken.
2. Die Seilführung ist zu beachten. Da und dort sind Schlingen zum Verlängern angezeigt, wenn man nicht vom Seilzug entnervt werden will.
3. Die Griffe können z.T. sandig sein. Sich nicht entmutigen lassen! Man gewöhnt sich relativ schnell daran - und es gibt mehr als genug schöne und lohnende Routen. Viel Spass! M.I.


9. Sektor Bastion (30.06.05)
Nach Jahren wieder mal selbst in diesem Sektor geklettert. Zugegeben, das Hakenmaterial sieht nicht mehr überall so vertrauenserweckend aus; aber für die zu erwartenden Sturzbelastungen auf diesen Plattenfluchten sollten diese Haken noch mehr als genug Festigkeit aufweisen. Abgesehen davon ist dies der einzige Sektor, wo solches Material eingesetzt wurde. - Die Hakenabstände (muss ich selbst zugeben) sind aber teilweise ganz schön stolz ausgefallen. Da der Fels wirklich fantastisch ist, wäre es jedoch schade, wenn hier nicht mehr geklettert würde. Aus zeitlichen Gründen gebe ich hiermit den gesamten Sektor Bastion (betrifft ausdrücklich nur die Bastion!!) zur Sanierung frei.

Drei Bedingungen möchte ich aber noch stellen:
1. wo gut und problemlos selbst abgesichert werden kann, soll das auch in Zukunft so bleiben und nicht mit Bohrhaken zugepflastert werden.
2. ausdrücklich nur Inox-Material verwenden
3. ich möchte vorgängig kontaktiert werden und nachher ein Topo erhalten :-)


8. Sektor El Condor (28.06.05)
In der Route 8.11 "Mas Igneus" fehlt ein Bohrhaken in der ersten SL. Die Stelle ist nicht mit mobilen Sicherungsgeräten abzusichern und sollte aus diesem Grunde nicht geklettert werden. Sobald wieder ein Haken steckt, wird an dieser Stelle informiert.
Aufruf: Wer irgendwo fehlende Haken entdeckt oder andersweitig interessante Anregungen hat, soll mir dies bitte mitteilen, damit hier eine Austauschplattform entstehen kann. Danke! M.I.


14.31. Zerfreilahorn; 1. RP-Begehung der "Nanouk"!! (22.06.05)
Michael Illien konnte einen "big-day" einziehen und alle Seillängen der "Nanouk" auf Anhieb punkten. Sehr anspruchsvolle Route und nach wie vor das Testpiece im Valsertal. Die 2. + 8. SL sind so richtige Knaller-Längen in denen man alles geben muss. Nach dieser Begehung sieht der neue Bewertungsvorschlag so aus; 7-; 8+; 8; 7-; 6+; 7+; 7+/8-; 8+; 8-.
Bin gespannt auf Wiederholer und Bewertungen :-) - Viel Spass!