News 2011 - last update: 13.10.2011
(In Anlehnung an die Numerierung der Gebiete im Kletterführer. Zustiegsbeschriebe sind ebenso im Führer zu finden.)


Klettergarten Obsee (13.10.11)
Mittlerweile habe ich selbst den wunderbaren Platz auch mal nach der Einrichtung genossen. War früher auch schon da, aber man muss ja nicht alles selbst machen ;-) so oder so, eine gelungene Sache, die ein tolles Gesamterlebnis verspricht! Die Wand kriegt erst ca. um 12h oder sogar ein bisschen später Sonne, daher entweder ein Sommergebiet oder im Herbst erst ein bisschen später aufbrechen....dafür hat man dann gegen Abend Sonne ohne Ende. Tobis Luthe hat mir noch ein paar Bilder geschickt, von denen ich hier ein paar zugänglich machen möchte. Die Saison ist ja jetzt wohl bald vorbei, aber der nächste Sommer kommt bestimmt! M.I.


14 D. SE-Wand des Mittelgipfels (06.10.11) Topo PDF
Neue Varia
nte der Route "Kleopatra". 10 SL bis 7- (7- obl) im oberen Wandteil. Die 6. SL kann (alle folgenden Richtungsangaben jeweils im Aufstiegssinn) rechts umgangen werden und endet am gleichen Stand; 5+. Die 8. SL haben wir links umklettert, grandiose Felsformationen, sehr schöne SL; 5. Die erste Hälfte der 10. SL dann wieder rechts umgangen und direkt hoch zum Stand; 6-. Alle frischen SL sind clean und benutzen die schon vorhandenen Standplätze. Material hat man eh schon dabei. Ist so ein bisschen aus der Not geboren worden, da mein Mitstreiter mit den schweren SL ein wenig überfordert war, hat aber so eine durchaus lohnende Alternative für Softmovers ;-)) M.I.


14 C. Zerfreilahorn; SE-Wand der nördlichen Spitze (August 2011)
Betrifft die Route "Lord of Camalots". Habe folgendes Mail mit Ergänzungen und Infos gekriegt:

* fast alle NH in der Route sind nicht vertrauenswürdig. Viele davon bewegen sich und bleiben in der Hand (in der Schlüsselseillaenge 7a+ sogar 3 von 5). 1 NH in dieser Länge ist jetzt nicht mehr da.
* die gute Nachricht ist, fast alle NH kann man durch nuts und friends (eher kleinen, wir haben auch einige ballnuts benutzt) ersetzen. Die Haken in der 4. Länge stören sogar ein wenig beim klettern, da sie teilen des Risses wegnehmen. Man könnte sie eventuell alle rausnehmen (vielleicht könnte man 1 oder 2 "psychologische" BH dort setzen :-)
* die Route ist sehr flechtig, besonders in der 6. Länge, die nicht so gut abgesichert ist (und auch nicht so gut absicherbar).
* die 2. Länge würden wir eher 6b bewerten (aber vielleicht waren wir nur noch kalt :-)
* die Beschreibung der 6. Länge im Topo stimmt nicht: "steile Leistenkletterei". Es ist eher ein vertikaler Riss (der erste Normalhaken, am Ende des Risses, bewegt sich, die Stelle ist aber wieder gut mit kleinen Friends absicherbar).

Herzlichen Dank an Costantino und Susanne für die Infos! Weiterhin viel Spass und Erfolg beim klimmen in der Länta! M.I.


....und wenn ihr hier ab und zu was lesen wollt, so müsst ihr mir auch mal schreiben....oder anrufen... denn selbst bin ich sozusagen nicht mehr in der Länta unterwegs...habe momentan andere Projekte ;-) Michi